Ulli Boldt: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Inrur

(2013 hat Burkhard Schröder die Arbeit von inrur aufgegriffen und einen blogeintrag zu Ulli Boldt & den BERLIN MAXIMAL CLUB des Tagesspiegels gemacht - anfänglich leider jedoch ohne die Vorarbeiten von inrur gesondert zu erwähnen)
(im Fall des Brandanschlag auf Asylunterkunft in Nauen Anwalt des Hauptangeklagten Maik Schneider)
 
Zeile 10: Zeile 10:
  
 
== im Fall des [[Brandanschlag auf Asylunterkunft in Nauen]] <br> Anwalt des Hauptangeklagten [[Maik Schneider]] ==
 
== im Fall des [[Brandanschlag auf Asylunterkunft in Nauen]] <br> Anwalt des Hauptangeklagten [[Maik Schneider]] ==
 +
 +
=== [http://www.maz-online.de/Brandenburg/Neonazi-Anwalt-kritisiert-alte-Prozess-Taktik Brandenburg <br> Der Neue an Maik Schneiders Seite Neonazi-Anwalt kritisiert alte Prozess-Taktik] <br> ''[[Märkische Allgemeine]]''  12.01.2017 16:48 ===
 +
[[Datei:Neonazi-Anwalt-kritisiert-alte-Prozess-Taktik .jpg]]
 +
 +
'''Rechtsanwalt [[Jens-Michael Knaak]] (l-r), <br> der angeklagte [[NPD]]-Politiker [[Maik Schneider]] <br> und Rechtsanwalt [[Ulli Herbert Boldt]]. <br> Quelle: [[dpa]]-Zentralbild'''
  
 
=== 2013 hat [[Burkhard Schröder]] die Arbeit von inrur aufgegriffen <br> und einen blogeintrag zu <br> [https://www.burks.de/burksblog/2013/03/09/intellektuell-begabte-menschen-in-guter-gesellschaft Ulli Boldt & den BERLIN MAXIMAL CLUB des Tagesspiegels gemacht <br> - anfänglich leider jedoch <br> ohne die Vorarbeiten von inrur gesondert zu erwähnen] ===
 
=== 2013 hat [[Burkhard Schröder]] die Arbeit von inrur aufgegriffen <br> und einen blogeintrag zu <br> [https://www.burks.de/burksblog/2013/03/09/intellektuell-begabte-menschen-in-guter-gesellschaft Ulli Boldt & den BERLIN MAXIMAL CLUB des Tagesspiegels gemacht <br> - anfänglich leider jedoch <br> ohne die Vorarbeiten von inrur gesondert zu erwähnen] ===

Aktuelle Version vom 1. Dezember 2018, 06:29 Uhr

Braune Anwälte

diese Zusammstellung wurde von den braunen Desinformations Aktivisten um Fatalist als PDF "gesichert"


Inhaltsverzeichnis

Ulli Herbert Boldt

u.a. Rechtsanwalt der Holocaustleugner
Horst Mahler und Gerd Walther

Horst Mahler schwer erkrankt
25. Juli 2015 | Von apabiz

im Fall des Brandanschlag auf Asylunterkunft in Nauen
Anwalt des Hauptangeklagten Maik Schneider

Brandenburg
Der Neue an Maik Schneiders Seite Neonazi-Anwalt kritisiert alte Prozess-Taktik

Märkische Allgemeine 12.01.2017 16:48

Neonazi-Anwalt-kritisiert-alte-Prozess-Taktik .jpg

Rechtsanwalt Jens-Michael Knaak (l-r),
der angeklagte NPD-Politiker Maik Schneider
und Rechtsanwalt Ulli Herbert Boldt.
Quelle: dpa-Zentralbild

2013 hat Burkhard Schröder die Arbeit von inrur aufgegriffen
und einen blogeintrag zu
Ulli Boldt & den BERLIN MAXIMAL CLUB des Tagesspiegels gemacht
- anfänglich leider jedoch
ohne die Vorarbeiten von inrur gesondert zu erwähnen

Rechtsanwalt Ulli Herbert Boldt

BTM Fachanwalt, Versicherungskaufmann, Unternehmensberater (Berlin/Halbe)

Mitglied der Nationalistischen Front

1994-1996 Betreiber des ehemaligen "Nationalen Infotelefon-Berlin"

1994-1997 Vorsitz "Berliner Kulturgemeinschaft Preußen"

1995 Kandidat "Die Nationalen e.V."

Hess-Gedenkmärsche Anmelder in Oranienburg und Frankfurt/Oder

Junges Weikersheim - 1995 Ausschluß wegen der Hess Märsche

Gründer und Pressesprecher der Jungen Union Königs Wusterhausen Rauswurf Februar 1997

in Halbe in der freiwilligen Feuerwehr sowie im örtlichen Fussballverein aktiv

August 2003 Versuch auf der offenen Wahlliste der PDS
zur Gemeinderatswahl in Halbe zu kandidieren

Ulli Boldt google Suche

Kanzlei Spichernstraße 15, 10777 Berlin

Ulli Boldts websites

rechtsanwalt-boldt.de

strafverteidiger-berlin-wilmersdorf.de

btm-rechtsanwalt.de

sowie bei

anwalt.de

community.beck.de

BTM Fachanwalt:

Die rechtlichen Risiken von Cannabisplantagen und Homegrowing
Strafrecht Rechtstipp vom 17.10.2012

Haschkuchen oder Haschkekse - ein Partygeschenk mit strafrechtlichen Folgen
Strafrecht Rechtstipp vom 01.08.2012

youtube Video Berlin Maximal Club: Ulli Boldt

Veröffentlicht am 21.02.2013
Clubmitglied RA Ulli Herbet Boldt, vorgestellt von
http://anonym.to/?http://club.berlin-maximal.de

DER BERLIN MAXIMAL CLUB
ist das Business Netzwerk des Tagesspiegels.
Der Club bietet gemeinsam mit BERLIN MAXIMAL - dem Mittelstandsmagazin des Tagesspiegels
- ein einzigartiges Kommunikationsforum für Berliner Unternehmer.

Für unsere Mitglieder öffnen wir das Netzwerk einer renommierten Verlagsgruppe.
Auf unseren hochkarätigen Veranstaltungen können unsere Mitglieder
in direkten Kontakt treten mit wichtigen Entscheidern aus Politik und Wirtschaft.
Als Gäste konnten wir bereits Klaus Wowereit, Rainer Brüderle, Renate Künast und viele weitere Persönlichkeiten begrüßen.

Gerne können Sie den BERLIN MAXIMAL CLUB als Gast kennen lernen.

Wohung in Halbe

Ulli Boldt
Versicherung Halbe
Am Karpfenteich 6
15757 Halbe
http://halbe.stadtbranchenbuch.com/5860689.html

Ulli Boldts NS Aktivitäten

Ulli Boldt und das Studienzentrum Weikersheim

04/04/07
Vom NS-Marinerichter zum Ministerpräsidenten: Hans Filbinger ist tot
Am vergangenen Sonntag, dem 1. April, ist in Freiburg im Alter von 93 Jahren
der ehemalige NS-Marinerichter und NSDAP-Parteigänger,
der spätere Ministerpräsident von Baden-Württemberg,
Hans Filbinger (CDU) verstorben.
Der "furchtbare Jurist" galt bis zu letzt als unbelehrbar
und als einer der "braunen Flecken" der bundesdeutschen Nachkriegspolitik.
Von Jörg Fischer
Über die Verbindungen des Studienzentrum zum rechtsextremen und neonazistischen Spektrum
notiert das Internetlexikon Wikipedia:
"Ulli Boldt gehörte zur Leitung der Jungweikersheimer,
war aber auch zugleich für die heute verbotene Neonazigruppe Nationalistische Front aktiv,
leitete das Nationale Infotelefon Berlin
und meldete einige Rudolf Heß-Gedenkmärsche in Frankfurt an der Oder und Oranienburg an.
Als dies 1995 bekannt wurde, schloss das Kuratorium Weikersheim ihn aus.
http://www.hagalil.com/01/de/Antisemitismus.php?itemid=694

Ein Drittel der etwa 650 Mitglieder des SZW ist jünger als 35 Jahre.
Für sie wurde 1991 die Jugendabteilung Junges Weikersheim gegründet,
der zunächst etwa 80 Personen angehörten.
Einer der Leiter war bis 1995 auch der Berliner Neonazi Ulli Boldt.
Während der Amtszeit Stettens stellte diese Jugendgruppe ihre Aktivitäten ein.
Am 9. Mai 2004
wurde die von einem sechsköpfigen Gremium geleitete
Unterorganisation Jung-Weikersheim von Steffen Bilger gegründet,
die Veranstaltungen in eigener Regie durchführt.
Steffen Bilger ist Vorsitzender der Jungen Union Baden-Württemberg.[10]
Leiter der Jung-Weikersheimer ist derzeit Daniel Kieger,
ebenfalls Mitglied der dortigen Jungen Union.
http://de.wikipedia.org/wiki/Studienzentrum_Weikersheim


WIEDERSEHEN IN BRANDENBURG 31.01.2004

Ganz anders machte sein Ex-„Nationalen e.V.“ – Kollege Ulli Boldt, von sich reden.
Während er noch 1995 zur Berliner Abgeordnetenhauswahl
auf der Landesliste für „Die Nationalen e.V.“ antrat,
fand man ihn im August 2003 auf der offenen Wahlliste der PDS zur Gemeinderatswahl in Halbe.

Der PDS hatte er zuvor jedoch seine politische Vergangenheit und die Tatsache verschwiegen,
dass er in den 90er Jahren versucht hatte,
dass neonazistische „Heldengedenken“ für gefallene Wehrmachtssoldaten in Halbe anzumelden.
Vor drei Jahren zog der Versicherungskaufmann und Jurist Boldt
in dass 1500-Einwohner Dorf Halbe.
Dort arbeitete er als Unternehmensberater
und ist in der freiwilligen Feuerwehr
sowie im örtlichen Fussballverein aktiv.
Ähnlich umtriebug war auch sein Engagement für die Berlin-Brandenburger Naziszene.
Ulli Boldt war Mitglied der 1992 verbotenen „Nationalistischen Front“ (NF),
hatte von 1994 bis 1997 den Vorsitz der neonazistischen Schulungsorganisation „Berliner Kulturgemeinschaft Preußen“ (BKP),
betrieb das „Nationale Infotelefon-Berlin“
und meldete zwei Hess-Gedenkmärsche in Oranienburg und Frankfurt/Oder an.
Als er 1996 das Infotelefon nach zwei Jahren einstellte, hieß es auf der letzten Bandansage:
„die Zeit der Aufmärsche ist vorbei, die Kraft wird nun für Schulungen gebündelt“.
Seine gebündelte Kraft für Schulungen setzte er fortan
im Vorstand des „Jungen Weikersheim“ um – einer Art Jugendorganisation des „Studienzentrum Weikersheim“,
der „Denkfabrik“ für das Spektrum zwischen Konservatismus und Rechtsradikalismus.
Nach öffentlichen Protesten wurde Boldt vom Studienzentrum ausgeschlossen.
Später gründete er die Junge Union (JU) Königs Wusterhausen
und machte sich zu deren Pressesprecher.
Als der CDU 1997 die Vergangenheit ihres Parteimitgliedes offenbart wurde, schloß sie ihn aus.
1998 verließ Boldt aufgrund antifaschistischer Aktionen
gegen sein Eigentum und seine Person Königs Wusterhausen.
Auf Weisung der PDS-Kreis-Chefin
wurde Boldt im August letztendlich von der Wahlliste in Halbe gestrichen.

Ulli Boldt versucht’s mal wieder

Halbe
In letzter Minute konnte die PDS Mitte September im brandenburgischen Halbe verhindern,
dass auf ihrer Kandidatenliste zur Gemeinderatswahl
der ehemalige Neonazi ULLI BOLDT vertreten ist.

BOLDT hatte sich in seinem Wohnort auf einer offenen Liste der Partei aufstellen lassen,
dabei aber seine braune Vergangenheit verschwiegen.

Der 37jährige war in den neunziger Jahren
einer der aktivsten Neonazis in Berlin und Brandenburg.

Er war u.a. Mitglied der NATIONALISTISCHEN FRONT (NF)
und Vorsitzender der BERLINER KULTURGEMEINSCHAFT PREUßEN (BKP).

1993 war BOLDT schon einmal in Halbe aktiv:
als Anmelder des jährlichen Heldengedenkens der Neonazis in dem Ort (s. Meldung S.3).

Damals hatte er sich als Mitglied der Jungen Union ausgegeben,
in die er Jahre später tatsächlich eintrat.

Im Februar 1997 flog er bei den Konservativen raus.
Heute behauptet BOLDT, er habe sich vor acht Jahren aus der Neonazi-Szene gelöst.
monitor | rundbrief des apabiz e.v. | nr. 12, oktober 2003
http://www.apabiz.de/publikation/monitor/Monitor%20Nr12.pdf

FOCUS Magazin | Nr. 44 (1997)
MEDIEN Nazijäger im Pech Montag, 27.10.1997,
von Eberhard Vogt

5 Arbeiten von Ulli Boldt bei grin.com zum Verkauf
aus seiner Zeit an der FU Berlin
und der Technischen Fachhochschule Wildau

Das Unternehmen als lernende Organisation
Ulli Boldt
Kurzbeschreibung
Erscheinungstermin: 2001
Seminararbeit aus dem Fachbereich Wirtschaft - Unternehmensgründung, Start-ups, Businesspläne,
Benotung: 1,0,
Technische Fachhochschule Wildau,
Veranstaltung: Unternehmensplanung,
6 Eintragungen im Literaturverzeichnis,
Sprache: Deutsch

Wildau in der deutschsprachigen wikipedia

Technische Fachhochschule Wildau

"Leben und Werk von James Goldschmidt Hausarbeit Ulli Boldt 1991"