3. ef-Konferenz "Massenmigration und Parallelgesellschaften" 27. bis 29. Januar 2017, Hotel Baltic, Zinnowitz, Insel Usedom

Aus Inrur

Eigentümlich frei

Usedom

ef-Konferenz
Massenmigration und Parallelgesellschaften
29. Dezember 2016

http://anonym.to/?https://ef-magazin.de/2016/12/29/10342-ef-konferenz-massenmigration-und-parallelgesellschaften
http://anonym.to/?https://ef-magazin.de/2017/01/20/10342-ef-konferenz-massenmigration-und-parallelgesellschaften


27. bis 29. Januar 2017, Hotel Baltic, Zinnowitz, Insel Usedom
Die legendäre ef-Streitkultur live erleben: 27. bis 29. Januar 2017 auf Usedom, man sieht sich?
Der vorläufige Zeitplan steht.
Noch sind einige Plätze frei, Anmeldung bitte direkt hier.
Hier der vorläufige Zeitplan:
Massenmigration und Parallelgesellschaften
Inklusive „Ayn Rand Night reloaded“ und feierlicher Vergabe
der Julius-Faucher-Medaille für Jungautoren
eigentümlich-frei-Konferenz
27. bis 29. Januar 2017, Hotel Baltic, Usedom
mit Carlos A. Gebauer (Moderation)

Freitag, 27. Januar
bis 16.30 Anreise /ggf. Zimmerbezug
16.30-16.45 Sektempfang vor dem Konferenzsaal
16.45-17.00 André F. Lichtschlag (Kurze Begrüßung)
17.05-17.35 Robert Grözinger: Ayn Rand: Hohepriesterin der Vernunftdiktatur
17.40-18.10 Rafael Hauptmann: Ayn Rand: Ikone der Freiheit
18.10-18.30 Kaffeepause
18.35-19.05 Diskussion mit Grözinger und Hauptmann über Ayn Rand
19.10-20.40 Abendessen
20.45-22.00 Feierliche Vergabe der Julius-Faucher-Medaille für Jungautoren 2017 (und rückwirkend 2015 und 2016)

Samstag, 28. Januar bis 09.00 ggf. Frühstück
09.15-09.45 Bruno Bandulet: Eine moderne Völkerwanderung? Historische Parallelen
09.50-10.20 Holger Thuß: Ein- und Auswanderung in der deutschen Geschichte. Brüche und Kontinuitäten
10.25-10.55 Thomas Kirchner: Massenmigration in den USA. Eine differenzierte Betrachtung
10.55-11.15 Kaffeepause
11.20-11.50 Rahim Taghizadegan: Islam und Freiheit. Kompatibel oder nicht?
11.55-12.40 Diskussion mit Bandulet, Thuß, Kirchner und Taghizadegan
12.40-13.55 Mittagspause / Mittagessen
14.00-14.30 Matthias Heitmann: Die gesellschaftliche Debatte zu Parallelgesellschaften. Metabetrachtung A.
14.35-15.05 Joachim Kuhnle: Die gesellschaftliche Diskussion zur Massenmigration. Metabetrachtung B.
15.10-15.40 Gerd Habermann: Wahrer und falscher Individualismus. Philosophischer Einwurf zur Migrationsdebatte
15.40-16.00 Kaffeepause
16.05-16.35 Thomas Fasbender: Multikulti ist machbar. Allerdings um den Preis des autoritären Staates
16.40-17.25 Diskussion mit Heitmann, Kuhnle, Habermann und Fasbender
17.25-17.45 Kaffeepause
17.50-18.20 Martin Lichtmesz: Den Liberalen die Leviten gelesen. Kritik eines neuen Rechten zur Migrationsdebatte
18.25-18.55 Ulrich Wille: Plädoyer für Parallelgesellschaften. Erfolgsrezept gegen den Zwangsstaat
19.00-19.30 Diskussion mit Lichtmesz und Wille
19.35 Abendessen

Sonntag, 29. Januar
bis 09.00 ggf. Frühstück
09.15-09.45 Stefan Blankertz: Plädoyer für offene Grenzen. Eine libertäre Argumentation
09.50-10.20 Dominik Ešegović: Plädoyer für Grenzsicherung. Garant für Frieden und Freiheit
10.20-10.40 Kaffeepause
10.45-11.15 Sascha Tamm: Multikulti als Realität. Gefahren und Chancen
11.20-11.50 Diskussion mit Blankertz, Ešegović und Tamm
11.55-12.10 Carlos A. Gebauer (Schlussworte)
12.15-13.00 Kleines Mittagessen oder Lunchpaket