Bolko Hoffmann

Aus Inrur

Bolko Hoffmann
in der deutschsprachigen wikipedia

(* 25. Dezember 1937 in München; † 20. August 2007 in Düsseldorf)
war ein deutscher Politiker,
Herausgeber der Börsenzeitschrift Effecten Spiegel und Vorstand der Effecten-Spiegel AG.

Ronald Schill Bolko Hoffmann Moritz Hunzinger
indymedia posting
ein Überblick 08.01.2004 03:38

Schilder zu Kleinholz
indymedia posting
ZK der Schildersportliga 13.02.2004 01:33

Antifaschistische Nachrichten
Ronald Schill und Bolko Hoffmann verbrüdern sich

Antifaschistische Nachrichten
Aktienpaket erstanden

Düsseldorf. Bolko Hoffmann, Sohn des früheren NS-Gauleiters Albert Hoffmann
und Herausgeber des Börsenmagazins „Effecten-Spiegel“ hat 21% der PRAgentur Hunzinger AG übernommen.
Hoffmann, Gründer der Partei „Pro DMark“, bezeichnete den Kauf des Aktienpakets als „Schnäppchen“,
nachdem die Aktien des Unternehmens
wegen der missglückten PR-Aktivitäten
für die Politiker Rudolf Scharping und Cem Özdemir
einen Kurssturz erlitten hatten.
Im Aufsichtsrat der Hunzinger AG vertreten ist auch der ehemalige Bundeswehrgeneral Günther Kießling.
Der ehemalige Wehrmachtsoffizier ist u.a. Alter Herr des „Coburger Convents“.
Seine Partei betrachtet Hoffmann als „fürs erste tot“.
Er wolle jedoch nicht aufgeben: „In fünf Jahren wird der Euro zusammenkrachen.
Dann schlägt meine Stunde“. N+E 10/02 - hma

Der Börsenblattverleger Bolko Hoffmann
hat jahrelang vor dem Absturz des Euro gewarnt -
und davon profitiert
Der Bescheidwisser

Von Wolfgang Kohrt
Berliner Zeitung 08.05.00

http://www.berliner-zeitung.de/16498888

das ehemalige Kalte Kriegs Propaganda Magazin "Kontraste" des SFB
am Do. 29.01.98 im nun umbenannten RBB
mit dem konservativen Magazin Leiter Jürgen Engert
und dem Beitrag
des, der Extremismus Doktrin verschriebenen Reinhard Borgmann
über den neurechten Bund freier Bürger
VIDEO + MANUSKRIPT:
>>> Die Angst vor dem Euro: Das rechte Spektrum macht mobil
im Beitrag Jörg Schönbohm Ulrich Schacht, Heimo Schwilk,
Bolko Hoffmann ("Junge Freiheit", Die Republikaner),
Hans Helmut Speidel, Ernst Nolte, Oscar Schneider,
Hans Ulrich Pieper, Heiner Kappel, Manfred Brunner

Bolko Hoffmann google.de Suche