Eckart Spoo

Aus Inrur

Intifada Fraktion PERSONEN

Verschwörungsideologe

Braunzone Nekrolog 2016


altlinker, anti-amerikanischer,
anti-imperialistischer Verschwörungsideologe,
der bei keiner Konferenz (auf dem Podium) fehlt,
wenn es darum geht Iranische, Irakische etc Regimes,
oder "Widerstand" zu verteidigen, verharmlosen...

Eckart Spoo
in der deutschsprachigen wikipedia

(* 19. Dezember 1936 in Mönchengladbach; † 15. Dezember 2016 in Berlin)
war ein deutscher Journalist und Publizist.

Nachrufe auf Eckart Spoo

Russland apologetische Ausstellung und Veranstaltungsreihe

27.06.2014 Vortrag von Eckart Spoo (Herausgeber der Zeitschrift “Ossietzky”)
mit einer anschließenden Diskussion “Ukraine -die aktuellen Kriegslügen”

29. August 2006
Netzwerk 9/11-Aufklärung

Referent beim Verschwörungs-Ideologen-Gipfel
30. Juni 2003 in Humboldt Uni Berlin
"Der inszenierte Terrorismus
Die Anschläge am 11. September 2001"

Herausgeber und verantwortlicher Redakteur
des Monatsheftchens Ossietzky

Herausgeber: Dr. Rolf Gössner, Ulla Jelpke, Prof. Dr. Arno Klönne, Otto Köhler und Eckart Spoo
Redaktion: Eckart Spoo (verantw.)

seine Homebase ist im Haus der Demokratie und Menschenrechte
mit den antizionistisch/antisemitischen Organisationen
"Internationale Liga für Menschenrechte" Kontaktadresse und mehr für den AK Nahost
und die "Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost"
sowie die Rechtsanwaltskanzlei Hans-Eberhard Schultz & Claus Förster
zu denen Spoo beste Beziehungen pflegt

Vorstandsmitglied der Stiftung Deutsches Holocaust-Museum

Mitgründer von Weltnetz.tv

2011

AG Friedensforschung
Ossietzky als Leitlinie
Zum 75. Geburtstag des Publizisten Eckart Spoo

Von Ulla Jelpke
Aus: junge Welt, 19. Dezember 2011

google.de Suche