Enzo Traverso

Aus Inrur

Enzo Traverso
in der deutschsprachigen wikipedia

Enzo Traverso
in der englischsprachigen wikipedia

Was auch noch gesagt werden muss!

Intellektuelle melden sich in Hintergrund zu Wort. Kommentare zur Grass-Debatte
von Moshe Zuckermann, Noam Chomsky, Domenico Losurdo, Rolf Verleger, Ekkehart Krippendorff,
Norman Paech, Adam Keller, Michel Warschawski, Tariq Ali, Yonatan Shapira, Yakov M. Rabkin,
Moshé Machover, Brian Klug, Enzo Traverso, Gilbert Achcar und Jean Ziegler
– Von REDAKTION, 6. April 2012 -

http://anonym.to/?http://www.hintergrund.de/201204062011/feuilleton/zeitfragen/was-auch-noch-gesagt-werden-muss.html

Die Diskussion der deutschen Linken
um die Haltung zum Nahostkonflikt am Beispiel der Wochenzeitung »Jungle World«

dieser Text fehlt in der Zusammenstellung
Mut. Klartext. Jungle World Redaktion Bahamas November 2002

"Schuld und Erinnerung Die Shoah, der Nahostkonflikt und die Linke."
Jungle World Nr. 47, 13. November 2002 dossier
von Klaus Holz, Elfriede Müller und Enzo Traverso

Enzo Traverso über Finkelstein und seine Thesen

Jungle World Nr. 18, 25. April 2001 Interview
»Ein Objekt der Vereinnahmung« 
Auch in Frankreich haben Norman Finkelsteins Thesen über die so genannte Holocaust-Industrie
heftigen Widerspruch hervorgerufen - bis hin zu einer Anzeige wegen »Aufstachelung zum Rassenhass«.
Enzo Traverso gehört dem Kollektiv La Fabrique an, das Finkelsteins Buch veröffentlicht hat.
Traverso, 1957 in Italien geboren, ist Dozent für politische Wissenschaften an der Universität in Amiens
und Lehrbeauftragter an der École des Hautes Études en Sciences Sociales in Paris.
http://jungle-world.com/artikel/2001/17/25886.html

zum von Enzo Traverso im Interview benutzen Begriff siehe:
Negationismus in der deutschsprachigen wikipedia

Enzo Traverso rekonstruiert
die frühen Reflexionen jüdischer Intellektueller zur Shoah.

Jungle World Nr. 32, 2. August 2000 dschungel
Poetik der Zäsur
von Alexander Ruoff