Ivan Denes

Aus Inrur

Antizionistisch/antisemitischer Jude

Salonfaschisten, "Neue Rechte", Burschen, "Nationalrevolutionäre"...

Braunzone Nekrolog 2011


Ivan Denes
in der deutschsprachigen wikipedia

Ivan-Alexandru Denes (rumänisch: Deneș,
* 16. September 1928 in Timișoara, Rumänien; † 16. Januar 2011 in Berlin)
war ein deutscher Journalist und Schriftsteller,
der in der politisch ultrakonservativen und rechtsextremen Szene aktiv war..

2011

Nachrufe Ivan Denes (Geb. 1928)
Er saß zwischen allen Stühlen

03.03.2011 16:21 Uhr von Gregor Eisenhauer
im Tagesspiegel

"Die deutschen Konservativen"

bis zu seinen Tod hat er
das von der "Deutschland-Stiftung" übernommene
"Deutschland Magazin" betreut, konzipiert...

er war regelmäßiger Autor der "Jungen Freiheit"

im internen Adressverzeichnis der JF:
Ivan Denes
Scharfestr. 12 14169 Berlin
030/81 22 503 030 / 81 22 504
Ivan.Denes@t-online.de

Berichte von den "Junge Freiheit" Sommerfesten

Hans Hirzel und die "Junge Freiheit"

2007

Ronald Gläser in "Junge Freiheit" 13. November 2007
Politik » Deutschland
Ein konservatives Zugpferd im Ruhestand
Artikel über Heinrich Lummer

JF zu doof den Namen des eigenen Autors richtig zu schreiben (Roland statt Ronald)
http://anonym.to/?http://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2007/ein-konservatives-zugpferd-im-ruhestand/
Zu den wenigen, mit denen er – neben der JF-Redaktion – noch Kontakt pflegt,
gehören Ivan Denes und Joachim Siegerist.
Mit Denes, dem Chefredakteur der Konservativen Deutschen Zeitung,
besuchte er vergangenes Jahr die Vertriebenenausstellung,
bei der die „Gustloff“-Glocke ausgestellt wurde.

Referent
bei der braunen Berliner Burschenschaft Gothia:

„Die Neukonzeption der US-Amerikanischen Außenpolitik nach dem 11. September“
Referent: Ivan Denes (Publizist und Schriftsteller)

er war Freund und "Entlastungszeuge"
von Holocaustleugnern
wie Peter Töpfer und Andreas Röhler vor Gericht

Erwähnung beim "Bund Freiheit der Wissenschaft":

BFW Geschichts Selbstdarstellung mit ganz vielen Namen:
Nr. 3/ September: Regionale Ansprechpartner des BFW;
Arbeitsbericht der BFW-Sektion Berlin-Brandenburg
- Günter Püttner, Private Universitäten mit Öffentlicher Finanzierung?
- Winfried Holzapfel, NRW-Schulen: "Neue Kultur der Anstrengung"
- Günter Püttner, Thema Persönlichkeitsbildung - Gespaltene Bildungspolitik des Staates? -
Konrad-Adenauer-Stiftung, Schulpolitisches Grundsatzpapier
- Kurt Otten über ein Buch, das keinen Verleger fand: Rudolf Burandt, Ich bin doof und du bist schuld.
Schulreform und Effizienz durch Wissenstransfer und Fehlerdiskussion, Berlin 1999;
dazu auch Rezension von Hans Maier (II) - Buchrezensionen:
Jörg-Dieter Gauger über Werner Schneider: Steven Spielberg, Schindler’s List.
Ein filmanalytisches Projekt im Englischunterricht als Möglichkeit für fachintegrierten Ethikunterricht,
und über Gerhard Neuner, Ressource Allgemeinbildung? Neue Aktualität eines alten Themas,
1999; Till Kinzel über Mariano Crespo (Hrsg.), Menschenwürde: Metaphysik und Ethik, 1998,
und über Ivan Denes, Angor Pextoris. Acht Charaktere, nachgezeichnet aus der Hafterfahrung. Erzälungen, 1997

Ivan Denes google Suche