Marburger Erklärung (2009)

Aus Inrur

Braunzone

Freiheit

rechte Unterschriften Sammlungen
- sog. "Appelle" "Manifeste",
"Junge Freiheit" events etc


Unterzeichner der Erklärung
"Für Freiheit und Selbstbestimmung"

Marburger Erklärung (2009)
in der deutschsprachigen wikipedia

Die Marburger Erklärung
(„Für Freiheit und Selbstbestimmung – gegen totalitäre Bestrebungen der Lesben- und Schwulenverbände“)
war eine öffentliche Stellungnahme
von zunächst 370 Wissenschaftlern, Publizisten und Vertretern des öffentlichen Lebens,
die im Mai 2009 in Marburg veröffentlicht wurde.
Darin sahen Verfasser und Erstunterzeichner
aufgrund der Kritik aus dem Umfeld der Lesben- und Schwulenverbände,
von Gewerkschaften, linken politischen Gruppen
oder der Studierendenschaft der Universität Marburg,
die im Vorfeld des 6. Internationalen Kongresses für Psychotherapie und Seelsorge laut geworden war,
die Wissenschafts-, Rede- und Therapiefreiheit in Deutschland gefährdet.

Die Erklärung wurde von einer zu diesem Zweck gegründeten Initiative
„Für Freiheit und Selbstbestimmung“ herausgegeben
und insgesamt von mehreren tausend Personen unterzeichnet.
Darin behaupteten die Unterzeichner, Lesben- und Schwulenverbände
würden einen Totalitarismus anstreben,
den es zu verhindern gelte.
Untersuchungen über „praktizierte Homosexualität“ seien,
der Initiative nach, als „Homophobie“ und „Hassrede“ kriminalisiert,
damit sogenannte Reparative Therapien verhindert werden könnten.

Medrum 20.04.09
P R E S S E M E L D U N G
Initiative „Für Freiheit und Selbstbestimmung“

archive.is Version

Initiative „Für Freiheit und Selbstbestimmung“
20.04.09 P R E S S E M E L D U N G

Marburger Erklärung für «Freiheit und Selbstbestimmung»

Unterzeichner der Erklärung
"Für Freiheit und Selbstbestimmung"

archive.is Version