Neonazis in Leitmedien

Aus Inrur

mit dabei Geschichtsrevisionisten
die die Bezeichnung Neonazi ganz weit von sich weisen
auch wenn sie inhaltlich, propagandistisch deren Geschäft betreiben


Ernst Nolte Apologet !
und Deutschlandfunk Liebling
Jörg Baberowski, ex Maoist KBW
fragwürdiger Stalinismus Experte
Prof. an der Berliner Humboldt Universität

NS Apologet Arnulf Baring Talkshow Liebling
offiziell nationalliberal
und bemüht nicht mal mit der "Jungen Freiheit",
die er offensiv auf dem S-Bahnhof Berlin Friedrichstrasse,
in aller Öffentlichkeit liest,
in Verbindung gebracht zu werden

Holocaustleugnerin, Neonazi Aktivistin
und Schauspielerin Imke Barnstedt

Braune Kulturschaffende

Neonazi Multi Aktivistin, Publizistin Melanie Dittmer u.a. ZDF

Bernd Kallina Deutschlandfunk "Hintergrund" Redaktion

Abgründe beim Deutschlandfunk

Fritjof Meyer "Der Spiegel"

Michael Vogt

In späteren Jahren folgten weitere Produktionen für unterschiedliche Auftraggeber, neben Filmen rund um die Thematik Ernährung und Wellness (unter anderem Pro7 und n-tv), auch umstrittene Beiträge wie 2002 Nemmersdorf 1944: Die Wahrheit über ein sowjetisches Kriegsverbrechen oder 2004 zusammen mit dem Geschichtsrevisionisten Olaf Rose Geheimakte Heß, Geschichte und Hintergründe der gescheiterten deutsch-englischen Friedensverhandlungen. Diesem Film liegen die Thesen des britischen Autors Martin Allen über den Heß-Flug zu Grunde, die auf gefälschten Papieren im britischen Nationalarchiv beruhen.