Ramon Schack

Aus Inrur

ein eitler Fatzke

Querfront, Verschwörungs Fraktion etc

Kumpeltyp im Umgang mit Salon- und KlerikalfaschistInnen

Islam/-ismus Versteher/Verharmloser

seit 2018 Querfront Video Interviewer Impulsiv TV

dazu dann noch die Zusammenarbeit
mit dem Verschwörungsideologen Dirk Müller (Mr.Dax)
u.a. als Autor auf dessen Autoren blogs "Crashkurs"

als Wiedergänger seines salonfaschistischen Idols Peter Scholl-Latour
dem Gaulisten und Star der ersten Compact Souveränitätskonferenz
geriert sich Schack
auch als Verharmloser des iranischen Mullah Regimes

seine Lehrzeit bei Eva Herman scheint auch nicht ohne Spuren geblieben zu sein

Berlin Neukölln


Inhaltsverzeichnis

Ramon Schack
in der deutschsprachigen wikipedia

(* 18. Juni 1971 in Kiel) ist ein deutscher Journalist.

eines seiner Groupies Juliana da Costa José hat den "Artikel" erstellt

Kress Köpfe
Ramon Schack

Mag. Ramon Schack
Diplom-Politologe/Journalist/Publizist
Freier Journalist
Hermanstrasse 68 12049 Berlin
Geburtsdatum 18.6.1971

2019

Ramon Schack
Autor des Autoren blogs cashkurs des Verschwörungsideologen Dirk Müller

Artikel auf "cashkurs.com"
der Seite des Verschwörungsideologen Dirk Müller

Hintergrundinfos
Trump: Angriff auf Iran abgeblasen – die Rolle des Sultanats Oman
Chaos in Washington D.C., Spannung am Persischen Golf: Informierte Kreise berichten,
dass der Iran in der Nacht auf heute eine Warnung erhalten habe, wonach ein US-Angriffskrieg unmittelbar bevorstehe.
Danach ließ Trump verlautbaren, er wolle keinen Krieg, sondern Gespräche mit der Regierung in Teheran.
Reuters berichtet diesbezüglich, Trump habe Teheran hierfür nur eine kurze Frist gesetzt…
21.06.2019 Autor: Ramon Schack
http://anonym.to/?https://www.cashkurs.com/beitrag/trump-angriff-auf-iran-abgeblasen-die-rolle-des-sultanats-oman/
http://anonym.to/?https://www.cashkurs.com/hintergrundinfos/beitrag/trump-angriff-auf-iran-abgeblasen-die-rolle-des-sultanats-oman/

https://twitter.com/cashkurs/status/1142048170920357888

https://www.facebook.com/helena.martuzans/posts/2299175650128089

seit 2018

>>> Impulsiv TV <<<

mit Studio am Alfred-Scholz-Platz im ehemaligen Haus der Sparkasse

youtube channel "3 Seiten Verlag"
nur 4 Selbstdarstellungs-Videos des eitlen Fatzke

Autor des
bewegungslinken, verschwörungsideologischen
Querfront Medium "Telepolis":
seine Telepolis Artikel

Autor des salonfaschistischen Cicero
(letzte Veröffentlichung 2017)

Artikel und Autoreninfo

Ramon Schack ist Journalist und Buchautor mit Sitz in Berlin.
Zuletzt erschienen seine Bücher „Neukölln ist nirgendwo“
und „Begegnungen mit Peter Scholl-Latour“.

Gregor Gysi mit Vorwort
für das Buch Ramon Schacks
über sein Vorbild
den Salonfaschisten Peter Scholl-Latour

Schack, Scholl-Latour, Gysi klein .jpeg

Autor des sozialdemokratischen "Vorwärts":
seine "Vorwärts" Artikel

seine Bücher auf itunes.apple.com

2012/2013

Die Zeit Autor seine Artikel

Buchautor:

“Neukölln ist nirgendwo – Nachrichten aus Buschkowskys Bezirk“

16. Mai 2013 “Neukölln ist nirgendwo”/Der Vorverkauf hat begonnen

Ramon Schack online

sein blog "ramon-schack.de"

http://archive.fo/TehCt

eine gespaltene Persönlichkeit, schreibt er doch in der dritten Person von sich
Zitat: Ramon Schack ist Diplom-Politologe, Journalist und Publizist.
Er schreibt für die Süddeutsche Zeitung, Die Welt, die Berliner Zeitung, “das Handelsblatt”,
die Financial Times Deutschland, “Das Parlament”, die NZZ und viele andere

anscheinend ist er überall mal einen Artikel losgeworden - oder ?

eine in vielerlei Hinsicht ähnliche Type wie Martin Lejeune,
nur nicht so antizionistisch / antisemitisch wie M.L.,
dafür rechtsoffener -siehe dazu auch unten Eifrei, Peter Scholl Latour etc

sein alter wordpress blog

(ehemaliger) Anti PI Aktivist

Bewunderer, Bekannter/Freund und Jünger
des Salonfaschisten Peter Scholl-Latour

2009

Kumpel vom Islamversteher
und Islamisten (Muslim Markt) Interview Partner
Kay Sokolowsky

TAZ 19.10.2009:

In "Feindbild Moslem" stellt Kay Sokolowsky die Situation von Muslimen in Deutschland dar
und will mit sachlichen Analysen solchen antiislamischen Ressentiments begegnen,
wie sie ja gerade eben wieder zum Beispiel von Herrn Sarrazin zu hören waren.
Am heutigen Montag stellt Sokolowsky sein Buch in der Brotfabrik, Caligariplatz, vor. 19.30 Uhr,

Veranstaltungsbericht:

ganz vorne rechts im Publikum Biplab Basu extrem aggressiv,
schreit er einen einzelnen anwesenden Islamkritiker an,
nach dem dieser (sich hinten links im Raum befindlich),
anti-emanzipatorische Stellen aus dem Koran zitiert hat

der anwesende (aus heutiger Perspektive als Salafist erkenntliche) Mann
mit Fes in der ersten Reihe
mit zwei Wortmeldungen
der u.a sagte: "die Nazis haben recht, ein wahrer Muslim missioniert,
sonst hat er hier nichts zu suchen", wurde schweigend zur Kenntnis genommen

2014 sagt der gleiche Mann auf der FES Veranstaltung zu ISIS
in seiner kurzen Wortmeldung als erstes "Ich bin ein muslimischer Missionar.
Die Visitenkarten die er später interessierten Menschen gibt,
weisen ihn als Vertreter der Salafisten as-Sahaba-Moschee in der Weddinger Torfstrasse aus,
in der auch Denis Mamadou Cuspert alias Deso Dogg alias Abou Maleeq alias Abu Talha al-Almani
vor seinem Jihad an der Seite der ISIS Führung verkehrte

Sokolowsky bekannte auf die Frage nach seinem Verhältnis zu Muslim Markt etc stolz,
daß er am gleichen Tag sein Interview beim Muslim Markt freigegeben hat

auch anwesend der Sokolowsky Kumpel und Peter Scholl-Latour Fan Ramon Schack

2002 - 2006
4 Artikel in 3 Ausgaben im
sozialdarwinistisch, salonfaschistischen
libertaristischen Monatsmagazin "Eigentümlich frei"

"Land der Arier: Von Teheran bis Teherangeles", Seite 14
Eigentümlich Frei Nr. 65 (September 2006)

"Denker der Freiheit: Rainer Werner Faßbinder", Seite 20
Eigentümlich Frei Nr. 32 (Februar 2003)

"Israel: Kleines Land was nun?", Seite 21
&
"Vorschau auf die Neuwahl der Knesset", Seite 26
Eigentümlich Frei Nr. 30 (Dezember 2002)

ehemaliger Praktikant von Eva Herman

google.com Suche Ramon Schack