Rudolf Augstein

Aus Inrur

wird bei Gelegenheit ausgebaut

Rudolf Augstein
in der deutschsprachigen wikipedia

Rudolf Karl Augstein
(* 5. November 1923 in Hannover; † 7. November 2002 in Hamburg;
Pseudonyme unter anderem Moritz Pfeil oder Jens Daniel)
war ein deutscher Journalist, Verleger, Publizist und der Gründer des Nachrichtenmagazins Der Spiegel.

Augstein hat sein Magazin "Der Spiegel"
u.a. mit ehemaligen SS Männern aufgebaut

sein "anerkannter" Sohn Jakob Augstein

Rudolf Augstein Apologet
von Martin Walsers berüchtigter Paulskirchenrede

Spiegel Titel "Der Drathzieher" (Gregor Gysi)

"Das Boot ist voll" Titelgeschichten Hetze

Titel 1986 Grenzen zu für Asylanten?

http://www.spiegel.de/spiegel/print/index-1986-31.html

https://magazin.spiegel.de/EpubDelivery/image/title/SP/1986/31/300

Der Neonazi-Brandanschlag von Hünxe 1991
Cordt Schnibben ex DKPler mit Altnazi Eltern
und sein Hetzartikel zum Neonazi-Brandanschlag von Hünxe 1991

Rudolf Augstein Kooperation
mit Carl Schmitt dem Kronjuristen der Nazis

Rudolf Augstein Fan von Ernst Jünger

12.06.1967
Israels Blitzkrieg