salonfaschistische Spektren

Aus Inrur

Salonfaschismus

Nationalismus , Patriotismus, völkisches Denken, Ethnopluralismus

der anti-emanzipatorisch, anti-demokratische, anti-liberalen Rechte gemeinsam ist
die Ablehnung der Werte der Französischen Revolution (Liberté, Égalité, Fraternité )
- für sie stehen Biologismus, Naturalismus, Sozialdarwinismus im Vordergrund,
der sich in völkischen Konstruktionen und Rassismus
(verklärend Ausländer-/Fremden-Feindlichkeit genannt) manifestiert

bei der salonfaschistischen Rechten kommen dann,
mit der Gründung der Aktion Neue Rechte (Henning Eichberg),
der Nouvelle Droite (Alain de Benoist),
die Bezugnahme auf Armin Mohlers postume Konstruktion einer "Konservativen Revolution",
der Kampf gegen "die 68er" und das angebliche Diktat der "Political Correctness"
bei gleichzeitiger Selbststilisierung zur unterdrückten "Schweigenden Mehrheit"... (Opfermythos)...

Hinzu kamen nach 9/11 das Feindbild Islam,
Boom von Verschwörungs-Theorien und Ideologien,
damit eingehender Antisemitismus, sowie im Bereich Technik und Wirtschaft
der Kampf gegen den Euro, Klima Verschwörung...
sowie die Funktionalisierung eines anti-muslimischen Philosemitismus
- das Gefasel vom "christlich jüdischen Abendland... Pegida & Co


die Zusammenstellung über
das heterogene salonfaschistische Milieu/Spektrum aufgeschlüßelt nach
Charateristika, Bezugspunkte, zentrale Themen, Topoi

und die Zusammenstellung
Salonfaschistische Spektren
- muß bei Gelegenheit überarbeitet und fusioniert werden

SALONFASCHISTISCHE SPEKTREN mit vielen Überschneidungen aber auch Differenzen

Selbstbezeichnung "Neue Rechte"

Selbstbezeichnung "rechtskonservativ"

Nationalrevolutionäre

Sozialrevolutionäre

Nationalbolschewisten

Nationalliberale

Libertarismus / Hayek & Co

Gaullisten

rechte AkademikerInnen (Verbände, Profs, Burschenschaften...)

Burschenschaften, Corps, Turnerschaften etc

Klerikalfaschismus / Klerikal FaschistInnen

aber auch teilweise heidnisch Germanische

LebensschützerInnen

Euro Gegner

Klimaskeptiker

Rechtskonservativismus

Rechtspopulismus