Tim Mönch

Aus Inrur


Freier Journalist. Berichtet über soziale Bewegungen.
Schwerpunkt: Extreme Rechte
Bilder 2017/18: https://bit.ly/2HtW6yv
Bilder 2019: https://bit.ly/2sKz5gv

publiziert u.a. auf der reaktionären "Endstation Rechts"

sein twitter account

2019

labelt völlig unsinnig
den event der Hardcore Holocaustleugner und Neonazis
rund um Nikolai Nerling und Bernhard Schaub Europäische Aktion
als Reichsbürger-Kundgebung !?

retweet des ER tweets
15 Fotos

Leipziger Buchmesse

in seinen Berichten kein Wort zu den linken Antisemiten von Verlage gegen Rechts
u.a. mit Susann Witt-Stahl, Melodie & Rhythmus etc

und bei den Schlagwörtern
unter seinem "Endstation Rechts" Artikel
fehlt bemerkenswerter Weise Nana Domena (positiver Rassismus !?)

Belltower.News Leipziger Buchmesse
Der rechte Hype ist vorbei
Von Tim Mönch Belltower.News 25. März 2019

Die Zeit, in der rechte Verlage für einen großen Medienrummel
auf der Leipziger Buchmesse sorgten, scheint vorbei zu sein.
Bis auf das Magazin „Compact“ sind kaum noch neurechte Akteure anwesend
und der Stand aus dem Umfeld der NPD verliert sich in der Bedeutungslosigkeit.
Die Initiative „Verlage gegen Rechts“ setzt unterdessen auf eigene Inhalte.

"Endstation Rechts"
Leipziger Buchmesse: Die Neue Rechte zieht weiter

Auf den letzten Buchmessen sorgten Götz Kubitschek
und sein Identitären-Dunstkreis regelmäßig für krawallartige Szenen.
Eine enorme mediale Bühne für die Neue Rechte.
Mittlerweile scheint das Aufregungspotential wohl aber abgegrast.
Zurück bleiben die NPD
und ein Graubereich aus Ultrakonservativen, christlichen Fundamentalisten
und völkisch angehauchten Esoterikern,
die auf der Literaturmesse ihre kruden Theorien verbreiten wollen.