Verschwörungstheorie

Aus Inrur

Sprachpolitik

Querfront, Verschwörungs Fraktion etc


es gibt reale Verschwörungen
und es gibt Theorien

Fantasien, Glauben, Halluzinationen,
Projektionen, Paranoia, Zufälle
Märchen, Mythen, Wahn,
Erzählungen, Geschichten, etc
bewußt als angeblich unumstößliche Fakten/Tatsachen
im ideologischen Sinne verwendet
pauschal einheitlich, undifferenziert,
unhinterfragt, unreflektiert,
inflationär als Verschwörungstheorien
und noch schlimmer,
ihre Erfinder und Verbreiter
als Verschwörungstheoretiker zu bezeichnen
ist gaga und läßt auch am Verstand der KritikerInnen zweifeln

eine Theorie ist etwas gesellschaftlich positiv besetzt und angesehenes,
etwas rational nachvollziehbar, wissenschaftlich Definiertes

zwar gibt es mittlerweile sich festgesetzte,
den Formalia von Theorien entsprechende Verschwörungsideologien
bspw die, daß es die Mondlandung nicht real gegeben habe,
die weltweit bekannteste und mit wirkmächtigste
der Protokolle der Weisen von Zion etc
wo dann auch den Formalia entsprechend
von Theorien geredet werden kann -
jedoch die Vertreter dieser Theorie
mit dem wissenschaftlich, positiv besetzten Begriff Theoretiker zu adeln
hat nichts aufklärerisch, emanzipatorisch, kritisch, dekronstruierendes an sich