Wiki

Aus Inrur

wikis

wikis ABC

wikia

wikipedia Artikel mit schlechter Einleitung:
Wiki
in der deutschsprachigen wikipedia

Ein Wiki (hawaiisch für „schnell“),[1]
seltener auch WikiWiki oder WikiWeb genannt,
ist ein Hypertextsystem für Webseiten,
deren Inhalte von den Benutzern nicht nur gelesen,
sondern auch online direkt im Webbrowser geändert werden können (Web-2.0-Anwendung).
Das Ziel ist häufig, Erfahrung und Wissen gemeinschaftlich zu sammeln (kollektive Intelligenz)
und in für die Zielgruppe verständlicher Form zu dokumentieren.
Die Autoren erarbeiten hierzu gemeinschaftlich Texte,
die ggf. durch Fotos oder andere Medien
ergänzt werden (Kollaboratives Schreiben, E-Collaboration).
Ermöglicht wird dies durch ein vereinfachtes Content-Management-System,
die sogenannte Wiki-Software oder Wiki-Engine.
Die bekannteste Anwendung von Wikis
ist die Online-Enzyklopädie Wikipedia,
welche die Wiki-Software MediaWiki einsetzt.
Zudem nutzen auch viele Unternehmen Wikis
als Teil von dem Wissensmanagementsystem
in ihrem Intranet (standortübergreifend), siehe Enterprise Wiki.

Kritik am wikipedia Artikel

1. Ziele sind statisch und dominant
im bürgerlich kapitalistischen Verwertungsprozeß
und im bürgerlich reaktionären Denken
der wikipedia Majorität.
Menschen die offen denken
und die Faktoren Zeit und Raum,
also die stetige Veränderung mit in ihre Analyse einfließen lassen,
(bewußte, reflektierte Wahrnehmung)
verwenden entsprechend den adäquadten Begriff Perspektiven.
Wobei dies hier in der Einleitung auch unpassend wäre.

2. Auch wird der wichtigste Vorteil eines wikis in der Einleitung nicht benannt.
Die Selbstreferenzialität.
Die komplexe Verlinkung innerhalb des wikis
von einem Lemma zu einem anderen,
welche es ermöglicht gesellschaftliche Komplexität möglichst einfach abzubilden.