Joseph Goebbels

Aus Inrur

Nationalsozialist

Kinderreichtum


Joseph Goebbels
in der deutschsprachigen wikipedia

"Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda"

Die Gottbegnadeten-Liste

Die Gottbegnadeten-Liste war eine 1944, in der Endphase des Zweiten Weltkrieges,
vom Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda,
Joseph Goebbels und Adolf Hitler zusammengestellte,
36 Seiten umfassende Liste,
in der 1041 Künstler aufgeführt waren,
die dem NS-Regime wichtig erschienen.

zusammen mit Magda Goebbels 6 Kinder