Perspektive

Aus Inrur

Sprachpolitik

an den Stellen,
wo die bürgerlich, konforme,
opportunistische, strukturkonservative,
am Kapitalismus,
und seinem Funktionieren orientierte,
gesellschaftliche Mehrheit,
von Ziel/en schwaffelt,
reden wir, aufgrund der stätigen Veränderungen durch Zeit und Raum,
also aufgrund der Fakten, Realität und Logik,
von Perspektive/n

Aufgeschlossenheit, Offenheit sind zentrale Elemente,
im Kampf für eine aufgeklärte, emanzipatorische Gesellschaft,
möglichst frei von Ausbeutung, Diskriminierung, Unterdrückung....

die Perspektive ist außerdem sprachpolitisch gesehen
ein Machtinstrument wenn beipielsweise,
die Wörter Sicherheits-behörden/-organe etc
im Deutschlandfunk an jedem Tag,
mehrere Dutzend Male verwendet wird
und dabei immer die Position,
der jeweils Herrschenden
unkritisch übernommen wird
- siehe dazu auch Neutralitätslüge

selbst Antifa Magazine wie "Der Rechte Rand"
und sogar die Kritikerin der neofaschistisch durchsetzten Polizei und Militär Strukturen,
Martin Renner verwendet bis heute weiterhin
den Begriff Sicherheitsbehörden

in der deutschsprachigen wikipedia:

Perspektive (Begriffsklärung)

Perspektive