Zum Begriff "Salonfaschismus"

Aus Inrur


Inhaltsverzeichnis

sehr interessante Zusammenstellung
im marjorie-wiki.de
Salonfaschismus

Im Buch "In bester Gesellschaft"
im Artikel "Siemens zum Beispiel" von Peter Kratz

Noch als Student meldet sich der "Salonfaschist" (Leggewie) Mohler freiwillig zur SS,
um in der ersten "europäischen Armee", der Waffen-SS, den Sozialismus ...

Salonfaschismus ist ein von Burkhard Schröder
seit den 90er Jahren verwendeter Begriff
der auch von uns seit damals verwendet wird.
Es ist ein Sammelbegriff,
der mittlerweile weite Verbreitung gefunden hat
und im ensprechenden >>> Milieu <<<
zur Kenntnis genommen wurde

er ist ein bewußt gewählter weicher Begriff, ein "Container Begriff",
der wie sich auch in deren Selbstfindung
>>> Das Salonfaschistische Milieu <<< zeigt,
ein breites Spektrum umfasst

Fakt ist, wenn großte Teile dieser Salonfaschisten zu Macht gelangen würden,
also wenn sie könnten wie sie wollten,
dann würden alle Dämme brechen,
weshalb auch der Sammelbegriff Faschismus
in diesem Kontext, in keinster Weise ein Übertreibung darstellt,
sondern deren Aussagen ernst nimmt
und die entsprechenden Taten
in diesem Kontext wahrnimmt und analysiert

Burkhard Schröder:
Salonfaschisten nicht mehr extrem
03.07.2005, 17:28

hier hat er ihn auch verwendet:
"JUNGE FREIHEIT" MESSELOS
Darf man Salonfaschisten unterstützen?
Verfasst am: 09.02.2006, 23:56

Marc Felix Serrao
am 07.09.2008
in der Süddeutschen Zeitung:
Wir sind noch im Training nun online mit anderem Datum !?:
17. Mai 2010 21:48 "Wir sind noch im Training"
Der kalte Blick von rechts Götz Kubitschek
will der Anführer einer neuen konservativen Bewegung sein.
Seine Gegner nennen ihn einen Salonfaschisten
und fürchten seine aggressiven Aktionen

im braunen Forum:
Standard
Was ist ein Salonfaschist?
09.09.2008, 15:37

spartanischere Version

3 SAT "Kulturzeit"
Auf dem Rittergut Eine Begegnung mit Deutschlands Neuen Rechten

15.08.2011 / Clemens Riha für Kulturzeit / tm/se
Kritiker nennen ihn einen "Salonfaschisten",
für viele Rechte ist er ein Vorbild:
Götz Kubitschek ist derzeit der wohl erfolgreichste neurechte Verleger Deutschlands
und der prominenteste Vertreter der Neuen Rechten, einer Bewegung
die seit Anfang der 1990er Jahre stetig Zulauf hat und gut vernetzt ist.
Auf Kubitscheks Rittergut laufen die Fäden zusammen.
Von hier aus betreibt der 40-Jährige einen Verlag
und beliefert seine gut gebildete Kundschaft mit rechter Literatur und einer Zeitschrift.

09.05.2009 Berlin Salonfaschisten Think Thank tagt !